Politik

29.11.17: Kassen investieren 700 Millionen in elektronische Gesundheitskarte
Die Krankenkassen zahlen allein im kommenden Jahr 700 Millionen Euro in die Infrastruktur des digitalen Gesundheitsnetzwerks, obwohl die elektronische Gesundheitskarte (eGK) immer noch nicht mehr kann, als Stammdaten zu verwalten. weiterlesen



27.11.17: E-Health: Bundesgesundheitsministerium kündigt neues Gesetzesvorhaben an
In der neuen Legislaturperiode wird es einen zweiten Teil des E-Health-Gesetzes geben. Das hat Stefan Bales, Ministerialrat im Bundesministerium für Gesundheit (BMG), auf der Fachtagung „eHealth.NRW – Das digitale Gesundheitswesen“ angekündigt. weiterlesen

24.11.17: E-Health bleibt Schwerpunkt der Gesundheitspolitik
Wie digitale Technologien das Gesundheitswesen verändern, war Gegenstand des 2. „Innovators Summit – Digital Health“ in Berlin, einer gemeinsamen Veranstal­tung des Innovationsmagazins Technology Review und Medservation. weiterlesen

16.10.17: Neue Herausforderungen: Das E-Health-Gesetz Teil II kommt - schon 2018!
In der kommenden Legislaturperiode - somit ab 2018 - soll das E-Health-Gesetz um einen zweiten Teil ergänzt werden. Zentrale Punkte sind die elektronische Patientenakte sowie eine Kostenerstattung für die Einrichtung der Telematik-Infrastruktur. weiterlesen

24.08.17: Gröhe im digitalen „Ökosystem“
In seiner bald endenden Amtszeit hat Bundesgesundheitsminister Hermann Gröhe viel angepackt – auch die Digitalisierung im Gesundheitswesen. weiterlesen

26.07.17: Techniker Krankenkasse will digitale Innovationen schneller in den Markt bringen
Die Zulassungswege für digitale Innovationen im Gesundheitswesen sind vielfach unklar und zu kompliziert. Das hat die Techniker Krankenkasse (TK) heute bemängelt. Sie will, dass digitale Innovationen schneller in den Markt kommen. weiterlesen

24.07.17: Bayern setzt bei Schlaganfällen auf Telemedizin
Je kürzer die Zeitspanne zwischen ersten Schlaganfall-Symptomen und der richtigen Behandlung ist, desto besser sind die Überlebenschancen. Bayerns Gesundheitsministerin Melanie Huml hält deshalb bei Schlaganfällen auch eine Akutversorgung mit Telemedizin für sinnvoll. weiterlesen

18.07.17: Bayernplan: Garantien für Gesundheitsversorgung
Die CSU zieht mit zwei „Garantien“ und einer Reihe weiterer Wahlver­sprechen zur Gesundheitsversorgung in den Bundestagswahlkampf. Das geht aus dem „Bayernplan 2017“ hervor, den die Partei gestern zum Wahlkampfauftakt vorstellte. weiterlesen

11.07.17: Digitalisierung in der Medizin - Gesundheitsakte ist Merkels nächster Schritt
Tempo zulegen, Überzeugungsarbeit leisten, Hürden abbauen: Merkels Agenda für die Digitalisierung. weiterlesen

11.07.17: Big Data wird Teil der Ärzteausbildung
Der Startschuss für Big Data ist gefallen. Das Bundesforschungsministerium gibt 150 Millionen Euro für Datenintegrationszentren an den Unikliniken aus. Ärzte und Pflegefachkräfte sollen in Medizininformatik geschult werden. weiterlesen

07.07.17: Landtag - Weltspitze oder digitale Flachwurzler?
Regierung und Opposition liefern sich einen Schlagabtausch über Tempo und Gestaltung der Digitalisierung in Bayern. Grünen-Chefin spottet, Seehofer lacht sich schlapp. weiterlesen

06.07.17: BAYERN DIGITAL II CHANCEN, LEBENSQUALITÄT, SICHERHEIT
Regierungserklärung des Bayerischen Ministerpräsidenten Horst Seehofer, MdL, vor dem Bayerischen Landtag am 6. Juli 2017 weiterlesen

05.07.17: Union will "Staatsminister für Digitalpolitik"
Mit ihrem neuen Wahlprogramm 2017 will die Union die Digitalisierung zur Chefsache machen und auch in der Medizin vorantreiben. Ein eigener "Staatsminister für Digitalpolitik" soll Deutschland digital nach vorne bringen. weiterlesen

03.07.17: Union setzt auf Digitalisierung der Medizin
CDU und CSU haben sich auf ein Programm für die Bundestagswahl 2017 verständigt. Die Vorstände der Parteien beschlossen das 76-seitige Papier heute einstimmig in Berlin. Eine Abstimmung der Parteimitglieder über das Programm soll es bei der Union nicht geben. weiterlesen

19.06.17: Bundeswirtschaftsministerium - Forsche Thesen zur Digitalisierung
Kurz vor Schluss der Legislaturperiode macht das Bundeswirtschaftsministerium Druck in Sachen Digitalisierung im Gesundheitswesen. Bundesgesundheitsminister Hermann Gröhe darf die Kritik am Schneckentempo der Implementation von IT in der Medizin als Affront verstehen. weiterlesen

13.06.17: Digital-Gipfel 2017 - Digitale Chancen in der Medizin nutzen
Digitalisierung hilft Ärzten, Apothekern und Krankenhäusern, noch enger zusammenarbeiten, um Krankheiten zu diagnostizieren und zu behandeln. Auf dem Digital-Gipfel sprach sich Bundeskanzlerin Merkel dafür aus, Daten für Innovationen im Gesundheitsbereich zu nutzen, aber den Datenschutz zu beachten. weiterlesen

01.06.17: Zypries legt Eckpunktepapier zu eHealth vor
Das Bundeswirtschaftsministerium hat gestern Eckpunkte zur Digitalisierung der Gesundheitswirtschaft vorgelegt. weiterlesen

18.05.17: Netzpolitischer Dialog: Die Idee von Souveränität bewahren
Wissen wir durch Dr. Google bald besser über Krankheiten Bescheid als unser Arzt? Wie beeinflussen Wearables den Umgang des Einzelnen mit seiner Gesundheit? Wie solidarisch bleibt unser Gesundheitswesen, wenn immer mehr Daten über die Gesundheit des Einzelnen gesammelt werden? weiterlesen

11.05.17: Mehr Patientenrechte bei E-Health gefordert
In seinem Bericht zu den wichtigsten Entwicklungen im Gesundheitswesen in den vergangenen drei Jahren fordert der Patientenbeauftragte der Bundesregierung Staatssekretär Karl-Josef Laumann weitreichendere Patientenrechte bei der Digitalisierung im Gesundheitswesen. weiterlesen

09.05.17: "Wir brauchen ein bundeseinheitliches Aktenkonzept"
Bis Ende 2018 soll die elektronische Patientenakte umgesetzt werden. Doch noch ist eine eine einheitliche Lösung nicht in Sicht. Wo liegen die Herausforderungen? Ein Interview mit Ekkehard Mittelstaedt, dem Geschäftsführer des Bundesverbandes Gesundheits-IT e.V. (bvitg). weiterlesen

09.05.17: BÄK-Präsident Montgomery im Interview "Datenschutz darf kein Vorwand werden, um Forschung zu behindern"
Die Digitalisierung ist eines der großen Themen in der aktuellen politischen Diskussion. Auch der diesjährige Ärztetag in Freiburg beschäftigt sich mit dem Thema. "Wir wollen Interesse für das Thema wecken und zugleich den Handlungsspielraum für KVen und Kammern abstecken", sagt Professor Frank Ulrich Montgomery. weiterlesen

09.05.17: Saarland - CDU und SPD einig über Rückkehr zur Parität
Im Koalitionsvertrag haben CDU und SPD gesundheitspolitisch einen Kessel Buntes vereinbart: die Stärkung der Allgemeinmedizin, die Förderung der Telemedizin und mehr. Aufhorchen lässt die Vereinbarung zur paritätischen Finanzierung der GKV. weiterlesen

08.05.17: Minister Gröhe will weitermachen
Studienreform, Telematik, Innovationsfonds: In Düsseldorf gab Hermann Gröhe einen Überblick über aktuelle gesundheitspolitische Themen. Und ließ keinen Zweifel daran, dass er Gesundheitsminister bleiben möchte. weiterlesen

03.05.17: Telematikinfrastruktur: Finanzierung steht
Noch rechtzeitig vor Ablauf der gesetzlichen Frist haben sich Kassenärztliche Bun­desvereinigung (KBV) und GKV-Spitzenverband unter Moderation des Bundes­schieds­amtes am vergangenen Freitag auf wesentliche Punkte zur Finanzierung der Telematikinfrastruktur (TI) geeinigt. weiterlesen

14.03.17: Gröhe: Innovationsfonds fördert Netzwerke im Gesundheitswesen
Bundesgesundheitsminister Hermann Gröhe (CDU) sprach sich auf der 2. IGiB-Konferenz in Berlin für Projekte aus, die durch den Innovationsfonds gefördert werden. weiterlesen

15.02.17: Innovationsfonds - Hecken vermisst Delegationsprojekte
Zahlreiche Ideen, hohe Erwartungen: Mit dem Innovationsfonds setzt Josef Hecken, Vorsitzender des Gemeinsamen Bundesausschusses (GBA), darauf, über kreative Lösungen die Regelversorgung der Zukunft zu verbessern. weiterlesen

08.02.17: Versorgungsqualität sollte bei E-Health im Mittelpunkt stehen
Beim Einsatz von E-Health und der Verarbeitung großer Datenmengen (Big Data) im Gesundheitswesen sollte die Politik konsequent die Versorgungsqualität in den Mittelpunkt stellen. weiterlesen

08.02.17: Praxis-EDV - KBV will den Markt aufmischen
Aus der Idee wird Ernst: Die KBV hat Minister Gröhe nun offiziell aufgefordert, gesetzlich festzuschreiben, dass die Körperschaft selbst Arzt-Software entwickeln und vermarkten darf. weiterlesen

31.01.17: Gesundheitswirtschaft - Deutsch-schwedischer Dialog zu Digital Health
Am Dienstag eröffnet Bundeskanzlerin Angela Merkel gemeinsam mit Schwedens Regierungschef Stefan Löfven in Stockholm das von der Deutsch-Schwedischen Handelskammer und der Königlich Schwedischen Akademie der Ingenieurwissenschaften ins Leben gerufene "German Swedish Tech Forum". weiterlesen

27.01.17: Gesundheitsminister macht Druck - Gröhe fordert die digitale Arztpraxis
Bundesgesundheitsminister Hermann Gröhe erklärt im Interview, wie die Digitalisierung die medizinische Versorgung revolutioniert. weiterlesen

26.01.17: E-Health - CDU plant bereits die nächsten digitalen Schritte
Die Gesundheitspolitik mag im Wahlkampf nicht das Top-Thema sein. An der Digitalisierung kommt jedoch kaum eine Partei vorbei. Die CDU hat schon einmal einen E-Health-Plan für die nächsten Jahre aufgestellt – mit einigen Überraschungen für Ärzte. weiterlesen

25.01.17: Digitalisierung im Gesundheitswesen: CDU legt Strategiepapier vor
Wohin die Digitalisierung im Gesundheitswesen sich entwickeln soll, beschreibt der Bundesfachausschuss Gesundheit und Pflege der CDU in einem neu erschienenen Strategiepapier gemeinsam mit dem sogenannten Netzwerk Digitalisierung. weiterlesen

24.01.17: Dr. Gerhard Schabhüser neuer Vizepräsident des BSI. Arne Schönbohm bekommt neuen Sidekick
Dr. Gerhard Schabhüser (55), Diplom-Mathematiker, hat mit Wirkung zum 1. Januar 2017 das Amt des Vizepräsidenten des Bundesamts für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) übernommen. Schabhüser übernimmt die Funktion von Andreas Könen, der ins BMI wechselte. weiterlesen

20.01.17: Innovationsfonds der Bundesregierung fördert bundesweit E-Health-Projekte
Telemedizin ist am Kommen. Ziel ist, die Versorgung von Patienten zu verbessern – und zwar auch mit Blick auf die Wirtschaftlichkeit. Bundesweit gibt es derzeit viele Projekte, die vom Innovationsfonds des Gemeinsamen Bundesausschusses gefördert werden: Ein Überblick. weiterlesen

09.01.17: "Digitale Gesundheitsagenda" nutzt Patienten
Die Digitalisierung im Gesundheitssystem birgt große Chancen, schreibt Bundesgesundheitsminister Gröhe in einem Zeitungsbeitrag. "Deswegen müssen wir Datenschätze heben", so der Minister. "E-Health" müsse neben den technischen Möglichkeiten die menschlichen Bedürfnisse in den Mittelpunkt stellen. weiterlesen

19.12.16: Huml forciert weiteren Ausbau der Telemedizin – Bayerisches Gesundheitsministerium fördert Pilotprojekt an Neurologischer Klinik im oberpfälzischen Neumarkt
Bayerns Gesundheitsministerin Melanie Huml forciert den weiteren Ausbau der Telemedizin im Freistaat. weiterlesen

13.12.16: NRW-Wissenschaftsministerium startet neue Förderlinie zur digitalen Medizin
Die Digitalisierung in der Medizin eröffnet die Chance, Patientinnen und Patienten künftig individueller und präziser diagnostizieren und behandeln zu können. weiterlesen

07.11.16: Bayern: Probelauf der elektronischen Patientenakte für Flüchtlinge
Ingolstadt – Eine elektronische Patientenakte für Flüchtlinge und Asylbewerber hat die Bayerische TelemedAllianz zusammen mit dem Bayerischen Gesundheitsministerium und anderen Partnern in Ingolstadt eingeführt. weiterlesen

20.10.16: Neue Initiative - Versorgungsdaten und Forschung besser verknüpfen
Eine neue Initiative des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF) will Daten aus Krankenversorgung und Forschung besser nutzbar machen. In den nächsten fünf Jahren stellt es dafür 100 Millionen Euro in Aussicht. weiterlesen

06.10.16: Bundestag gibt Startschuss für Umfrage zu Gesundheits-Apps
Der Deutsche Bundestag hat eine Studie zu "Gesundheits-Apps" in Auftrag gegeben. Das gemeinnützige Berliner IZT - Institut für Zukunftsstudien und Technologiebewertung startete die zugehörige Online-Befragung. Möglichst viele App-Nutzer und -Hersteller sowie Interessengruppen aus dem Gesundheitswesen sind aufgerufen, sich zu beteiligen und Chancen und Risiken dieser Apps anonym zu bewerten. weiterlesen

14.09.16: Bundeskabinett beschließt Aktionsplan Nanotechnologie 2020
Das Bundeskabinett hat in seiner heutigen Sitzung den vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) eingebrachten Aktionsplan Nanotechnologie 2020 beschlossen. Die vielfältigen Aktivitäten zur Nanotechnologie werden ressortübergreifend gebündelt und auf die zentralen gesellschaftlichen Herausforderungen wie Klimawandel, Energiewende, Digitalisierung, Gesundheit, Mobilität und Industrie 4.0 ausgerichtet. weiterlesen

25.08.16: CDU-Wirtschaftsrat wirbt für Telemedizin
Der Wirtschaftsrat der CDU will im Bereich „Digital Health“ aufs Tempo drücken. Telemedizinische Anwendungen sollen gefördert werden, der elektronische Medikationsplan spätestens 2018 stehen. weiterlesen

21.08.16: Hermann Gröhe: IT-Einsatz in der Medizin darf Datenschutz nicht aushöhlen
Beim zunehmenden Einsatz von IT-Technologie in der Medizin müssen nach den Worten von Gesundheitsminister Hermann Gröhe (CDU) die Standards des Datenschutzes für Patienten eingehalten werden. weiterlesen

04.08.16: 1,5 Milliarden aus Gesundheitsfonds für GKV beschlossen
Die Bundesregierung hat am Mittwoch einen Gesetzentwurf beschlossen, der vorsieht, dass die gesetzlichen Krankenversicherungen 2017 einen Zuschuss von 1,5 Milliarden Euro aus der Liquiditätsreserve des Gesundheitsfonds erhalten. weiterlesen

03.08.16: digitalize it - Chancen der Digitalisierung nutzen
Für eine grüne digitale Zukunft. Wir wollen die digitale Revolution politisch gestalten und damit zu einer gerechten und nachhaltigen Gesellschaft beitragen. weiterlesen

26.04.16: Unionsfraktion tagte mit Experten zur digitalen Kommunikation im Gesundheitswesen
Auf einem Kongress der CDU/CSU-Bundestagsfraktion im Reichstag diskutierten gestern Experten aus Wissenschaft, Politik und Praxis über Chancen und Risiken neuer Anwendungsbereiche der digitalen Medizin. weiterlesen

19.05.2015: 45. Plenarsitzung des Bayerischen Landtags
Regierungserklärung von Staatsministerin für Gesundheit und Pflege zum Thema: "Für eine moderne und menschliche Gesundheits- und Pflegepolitik in Bayern."

Redebeiträge:
Staatsministerin Melanie Huml Video abspielen

Kathrin Sonnenholzner (SPD) Video abspielen

Bernhard Seidenath (CSU) Video abspielen

Dr. Karl Vetter (FREIE WÄHLER) Video abspielen

Ulrich Leiner (GRU) Video abspielen

Klaus Holetschek (CSU) Video abspielen

Prof. (Univ. Lima) Dr. Peter Bauer (FREIE WÄHLER) Video abspielen

Sandro Kirchner (CSU) Video abspielen

Jürgen Baumgärtner (CSU) Video abspielen

Ulrich Leiner (GRU) Video abspielen

Zusammenfassende Stellungnahme Staatsministerin Melanie Huml Video abspielen